Ayurveda und Akupressur: Marma-Punkte und ihre Wirkung

Ayurveda und Akupressur: Marma-Punkte und ihre Wirkung

Sie verbinden die zentralen Energiebahnen in unserem Körper. Werden sie stimuliert, beeinflusst das unser Nervensystem, einzelne Organe und unsere Psyche: Die ayurvedischen Marma-Punkte symboIisieren seit jeher die Verbindung des Außen mit Deinem Körper und Bewusstsein. Bei gezielter Akupressur und ayurvedischer Massage entfalten die Marma-Punkte ihre heilende Wirkung.
 
Im European Ayurveda® gibt es eine Vielzahl von therapeutischen Techniken, die darauf abzielen, das Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Eine besonders effektive Methode, um Krankheiten erst gar nicht entstehen zu lassen, ist die Akupressur bei ayurvedischen Massagen wie der Mukabhyanga Gesichts- Nacken und Fußmassage. Allein 37 der insgesamt 107 Marma-Punkte im Ayurveda befinden sich im Kopf- und Halsbereich.

Was sind Marma-Punkte?

Marma-Punkte sind vitale Energiezentren im Körper, an denen Muskeln, Sehnen, Knochen, Gelenke, Nerven und Blutgefäße aufeinandertreffen. Sie sind sozusagen Kreuzungen der lebenserhaltenden Energiebahnen im Körper und werden deshalb als „Tore des Bewusstseins“ bezeichnet. Durch die Stimulation der Marma-Punkte kann der Fluss von Prana (Lebensenergie) harmonisiert und Blockaden gelöst werden, was zu guter Gesundheit und gesteigertem Wohlbefinden führen kann. Die Haupt-Marmapunkte können an den sieben Chakren entlang der Wirbelsäule verortet werden. Entdeckt wurden die Heilpunkte vor etwa 1.500 Jahren von einem Arzt in der indischen Armee, der bei der Behandlung von verwundeten Soldaten die Heilbarkeit von Verletzungen mit ihrer Position am Körper in Zusammenhang brachte. So beschrieb er im Laufe der Zeit 107 sensible Punkte des menschlichen Körpers, die bei Operationen nicht verletzt werden dürfen.

Die Wirkung der Marma-Punkte

Die gezielte Stimulation der Marma-Punkte durch geschulte Ayurveda-Therapeuten hat eine Vielzahl positiver Auswirkungen auf Deinen Körper und Geist:

Ayurveda und Akupressur: Marma-Punkte und ihre Wirkung Rücken
Marma-Punkte bringen Deinen Körper in Balance.
  • Entgiftung und Reinigung: Viele Marma-Punkte befinden sich in der Nähe von Lymphknoten und unterstützen dadurch die natürliche Entgiftung des Körpers. Die Stimulation dieser Punkte fördert den Abtransport von Giftstoffen und Stoffwechselschlacken, wodurch der Körper gereinigt wird.
  • Energetische Balance: Die Marma-Punkte sind eng mit den drei Haupt-Energiebahnen im Körper, den sogenannten Nadis, verbunden. Durch die gezielte Stimulation der Marma-Punkte wird der Energiefluss von Shushuma, Ida und Pingala harmonisiert, was zu einem ausgeglichenen Energiehaushalt und gesteigerter Vitalität führt.
  • Schmerzlinderung: Einige Marma-Punkte haben eine schmerzlindernde Wirkung und können bei verschiedenen Beschwerden wie Kopf-, Rücken- oder Gelenkschmerzen eingesetzt werden. Durch die Stimulation dieser Punkte werden körpereigene Botenstoffe freigesetzt und Schmerzen gelindert.
  • Emotionales Gleichgewicht: Bestimmte Marma-Punkte stehen in direktem Zusammenhang mit Deinen Emotionen. Ihre Stimulation kann dazu beitragen, psychische Blockaden zu lösen, Stress abzubauen und ein Gefühl der Ruhe und Ausgeglichenheit zu fördern.

Die Anwendung in der Akupressur

Die Akupressur der Marma-Punkte wird meist mit sanftem bis mittelstarkem Druck und kreisenden Bewegungen durchgeführt. Bei hartnäckigen Blockaden kann das Halten betroffener Punkte für eine bestimmte Zeit Linderung bringen. Die Stimulation der Marma-Punkte zur Therapie sollte immer von einem Ayurveda-Experten durchgeführt werden – einige Punkte kannst Du aber auch selbst im Alltag aktivieren:

Ayurveda und Akupressur: Marma-Punkte und ihre Wirkung Hände
Aktiviere die Marma-Punkte auch im Alltag.
  • Hand-Marma: Dieser Marma-Punkt liegt in der Mitte der Handfläche. Platziere Deinen Daumen in der Mitte der gegenüberliegenden Handfläche. Presse mit Zeige- und Mittelfinger am Handrücken sanft gegen den gleichen Punkt und massiere mit Daumen, Mittel- und Zeigefinger den Marma-Punkt für mindestens 3 Minuten. Die Selbstmassage entspannt die Hand nach langer Büroarbeit, wirkt gegen Erschöpfung und Stress.
  • Zehen-Marma: Dieses Marma befindet sich im weichen Zwischenraum zwischen großer und zweiter Zehe. Setze Dich bequem hin und stabilisiere den Fuß mit einer Hand. Greifen mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger der anderen Hand den Punkt und massiere ihn sanft für mindestens 3 Minuten. Die Massage des Zehen-Marmas beugt Wadenkrämpfen vor, sorgt für Entspannung und hilft beim Einschlafen.
  • Herz-Marma: Das Herz-Marma liegt in Höhe Deines Brustbeins. Platziere im Stehen oder Liegen die rechte Handfläche auf dem Brustbein. Lege die linke Hand auf den Nabel. Massiere nun mit der rechten Hand mindestens 3 Minuten lang sanft Dein Brustbein. Die Stimulation des Herz-Marmas löst Selbstzweifel und fördert Dein Immunsystem.

Selbst-Akupressur gibt Dir die Gelegenheit, einen Raum für Dich zu schaffen, innezuhalten und Deinen Körper uneingeschränkt wahrzunehmen. Für European Ayurveda® Massagen, die Deinen Körper und Geist berühren, entdecke das Massage-Angebot im European Ayurveda Resort Sonnhof

Für dich

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an & erhalte tolle Goodies zum ayurvedischen Lebensstil.

Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Dir benötigen, um Dir den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du wie genau Deine Daten verarbeitet werden. Mit deinem Klick auf „Newsletter erhalten“ stimmst Du zu, dass wir Dir einen Newsletter senden dürfen und Du mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden bist.

Unsere neusten Beiträge

Erdnuss Dattel Tarte
Allgemein

Ayurvedic Cuisine: Erdnuss Dattel Tarte

Koche das Rezept unseres kreativen Küchenteams rund Chefkoch Leonard Müller zu Hause nach und genieße eine ayurvedische Erdnuss Dattel Tarte, die nicht nur gut schmeckt, sondern Deinem Körper auch gesunde Energie schenkt!

Weiterlesen »
Biohacking Ayurveda
Allgemein

Biohacking und Ayurveda: Die perfekte Symbiose von Wissenschaft und Tradition

Biohacking liegt im Trend: Der Begriff steht für eine breite Palette an Aktivitäten und Ansätzen, mithilfe derer Menschen ihre Gesundheit verbessern, ihre Leistung steigern und ihr Wohlbefinden optimieren möchten. Interessant ist, dass viele Biohacking-Tipps in Einklang mit den Heilmethoden des Ayurveda stehen. Lerne, die Weisheit des Ayurveda mit den neuesten Erkenntnissen aus dem Biohacking zu verbinden.

Weiterlesen »
Chia
Ayurveda Wissen

Darmreinigung im Ayurveda

Unser Darm leistet jeden Tag ganze Arbeit, sodass eine gesunde Darmflora für den gesamten Organismus unverzichtbar ist. Damit schädliche Bakterien und Co. vollständig ausgeschieden werden

Weiterlesen »

Ayurveda zuhause geniessen

Entdecke unsere Produkte

Loading RSS Feed

Dein Geschenk

Trage Dich in unseren Newsletter ein und erhalte kostenlos unsere Big 5 for Life inkl. Konstitutionstest und Tipps

Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Dir benötigen, um Dir den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du wie genau Deine Daten verarbeitet werden. Mit deinem Klick auf „Newsletter erhalten“ stimmst Du zu, dass wir Dir einen Newsletter senden dürfen und Du mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden bist.