Die Kapha-Zeit kommt

Laut dem Ayurveda besteht alles aus den fünf Elementen Wasser, Erde, Raum (Äther), Luft und Feuer, die dann denn drei Doshas zugeordnet werden. So ist das Kapha-Dosha eine Mischung aus Wasser und Erde und wird bestimmt unter anderem von den Eigenschaften süß, schwer, kalt, ölig, träge und weich. Es gibt Menschen, bei denen das Kapha-Dosha generell vorherrscht und dieser Überschuss kann mit Maßnahmen, die diesen erwähnten Eigenschaften entgegengesetzt werden, ausgeglichen werden. Kapha ist vor allem zuständig für den Aufbau des Gewebes, der Knochen und Gelenke und sorgt somit für Stabilität. Auch in der Natur wird das widergespiegelt, – vor allem im Frühling. Wenn nach der Ruhe des Winters die Natur zu neuem Leben erweckt, heißt es im Ayurveda ebenfalls – die Kapha-Zeit kommt.

Was bedeutet die Kapha-Zeit für Dich?

Im Ayurveda ist der Mensch immer mit der Natur verbunden. Auch wenn wir das in unserer modernen Zeit und durch unseren leistungsorientierten Lebensstil aus den Augen verloren haben. Wir zwingen uns dazu, jeden Tag – saisonunabhängig – die gleiche Performance zu liefern. Aber der Wechsel der Jahreszeiten macht sich bei uns bemerkbar, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Wenn die Härte des Winters – also Schnee oder Eis –durch die Wärme des Frühlings anfängt zu schmelzen, passiert ein ähnlicher Prozess in uns selbst.

Das im Winter angesammelte Kapha – zum Beispiel durch zu viel und zu süßem Essen – macht sich im Frühjahr bemerkbar. Das kann sichtbar sein zum Beispiel durch eine Gewichtszunahme oder durch Schwellungen, aber auch spürbar durch eine gewisse Schwere, Lethargie und Trägheit. Für Betroffene werden außerdem Allergien, wie Heuschnupfen, wieder zum Thema und auch Erkältungen mit Schleimbildung treten öfter auf. Obwohl die ersten wärmenden Sonnenstrahlen uns immer wieder nach draußen rufen, kennen einige das Symptom der Frühjahrsmüdigkeit nur allzu gut. Diese allgemeine Schwere kostet uns körperlich und auch seelisch Lust und Laune. Wenn Du Dir dessen allerdings bewusst bist, kannst Du Dich im Einklang mit der Natur gut darauf vorbereiten, wenn die Kapha-Zeit kommt.  

Die Kapha-Zeit kommt

7 Tage Panchkarma-Kur – in Deinen eigenen vier Wänden

Kapha-Zeit ist Fastenzeit

Es ist bezeichnend, dass in verschiedenen Kulturen und Religionen – also nicht nur im Ayurveda – eine Form der Fastenzeit praktiziert wurde und auch wird – und das sehr oft im Frühling. Und tatsächlich ist jetzt gerade eine sehr gute Zeit mit einem gründlichen Detox, einem Kapha-Überschuss entgegenzuwirken. Eine ayurvedische Detox-Kur zum Beispiel richtet sich dabei nicht nur darauf, dass die im Körper angesammelten Toxine und Schlacken aus dem Körper ausgeleitet werden, sondern auch Dein Immunsystem als Prävention vor Erkältungsbeschwerden aufgebaut wird und Du allgemein einen regelrechten Energie-Booster bekommst.

In unserem European Ayurveda Resort Sonnhof bieten wir unterschiedliche Entgiftungskuren an. Es ist also empfehlenswert, mit dem Experten-Team vor Ort zunächst abzuklären, welche Detox-Kur für Dich am besten geeignet ist. Je nach Konstitution – aber natürlich auch nach persönlicher Zeit – sind unterschiedlich lange Aufenthalte möglich. Was ihnen allen gemein ist: Entgiftet wird nicht nur der Körper, sondern auch die seelische Reinigung steht an. Damit Du Dich auch gedanklich von Schwere und Blockaden lösen kannst und Deinem persönlichen Aufblühen nichts mehr entgegensteht. Ein paar Tipps für die kommende Kapha-Zeit geben wir Dir hier gleich mit auf den Weg. Und wenn Du aus unterschiedlichen Gründen keine Detox-Kur machen kannst, gibt’s als Alternative das Buch „Die 7-Tage-Panchakarma-Kur für zu Hause“ mit TV-Star Andrea Kathrin Loewig. Mehr zum Inhalt erfährst Du außerdem in unserem Blog.

Die Kapha-Zeit kommt

Bewegung hilft Dir dabei, Dein Kapha-Dosha auszugleichen

Ernährung: leichte, warme Kost

Zu viel Kapha bremst das Verdauungssystem und macht den Stoffwechsel träge. Um diesen wieder in Schwung zu bringen und somit auch die Toxine ausleiten zu können, ist die passende Ernährung besonders wichtig. Wie bereits erwähnt, wird Kapha vor allem von den Eigenschaften süß, schwer, kalt und ölig bestimmt. Deshalb sind jetzt bittere, leichte, trockene und wärmende Mahlzeiten gefragt – höchstens drei Mal am Tag, also am besten ohne Zwischenmahlzeiten. 

Kapha-reduzierende Kräuter können als Gewürz oder auch in Form von Tees den – natürlich gewünschten – bitteren Faktor bieten. Diese wirken anregend und kurbeln den Stoffwechsel ordentlich an. Dazu gehören zum Beispiel Kurkuma, Thymian, Ingwer, Safran, Knoblauch oder auch Kreuzkümmel. Eine feine Mischung findest Du in unserem Onlineshop. Auch ein spezieller Kapha-Tee mit naturbelassenen Kräutern tut jetzt richtig gut. Zusätzlich kannst Du nach dem Aufstehen Wasser kochen, in eine Thermoskanne füllen und über den Tag verteilt trinken. Heißes Wasser ist jetzt sehr gut für Dein Verdauungssystem. Wichtig: Damit Deine Verdauungssäfte nicht verdünnt werden, trinke immer ungefähr eine halbe Stunde vor und nach dem Essen und nicht währenddessen. Kaufe Bio-Artikel, am besten aus der Region und achte darauf, dass du Gemüse und Obst der Saison bevorzugst.

Mit Bewegung in die Kapha-Zeit

Das Aufwachen der Natur ist das Signal für mehr Bewegung. Wir haben im Winter geruht und Energien aufgestaut, diese gilt es jetzt in Form von Sport, Tanz und vor allem Yoga aufblühen zu lassen. Tägliche Spaziergänge, regelmäßige Joggingrunden, Biken, Walken oder regelmäßige Yoga-Einheiten nach dem Aufstehen: Was immer Dich anzieht, Hauptsache Du kommst in die Bewegung, ruhig ins Schwitzen und lässt die Energien fließen. Die Einheiten können jetzt etwas fordernder sein. Das hilft Dir außerdem dabei, das im Winter angefutterte Gewicht wieder zu verlieren. Damit fühlst Du Dich viel leichter und wohler in Deinem Körper.

Massagen regen den Stoffwechsel an

Die Kapha-Zeit kommt

Die European Ayurveda® „Let it go“-Box

Auch äußerlich kannst Du das Ausleiten von Toxinen unterstützen. Die regelmäßigen Bewegungen bei einer Massage wirken anregend auf das Gewebe und helfen dabei, Schlacken abzubauen. Um den Kapha-Eigenschaften entgegenzuwirken, bieten sich jetzt eher Trockenmassagen wie Garshana an, also ohne Öl. Dabei handelt es sich um eine sanfte Massage mit Rohseidenhandschuhen.

Emotionale Reinigung

Frühjahrsputz zu Beginn der warmen Jahreszeit bedeutet weit mehr als die Tiefenreinigung Deines Zuhauses. Du wirst Dich automatisch von Dingen verabschieden, die Du nicht mehr brauchst oder die Dich vielleicht sogar blockieren. Deine Gedanken brauchen ebenso einen solchen Frühjahrsputz. Befreie Dich von aufgestauten Gefühlen und komm ins Bewusstsein mit liebevollen Mantras und Achtsamkeitsritualen. Wenn die Kapha-Zeit kommt, heißt die Devise: Loslassen. Und zwar auf allen Ebenen. Unser European Ayurveda® „Let it go“-Kit widmet sich dem Thema mit ausgesuchten Artikeln und einer Anleitung, damit Du gezielt loslassen kannst.

Für dich

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an & erhalte tolle Goodies zum ayurvedischen Lebensstil.

Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Dir benötigen, um Dir den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du wie genau Deine Daten verarbeitet werden. Mit deinem Klick auf „Newsletter erhalten“ stimmst Du zu, dass wir Dir einen Newsletter senden dürfen und Du mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden bist.

Unsere neusten Beiträge

Erdnuss Dattel Tarte
Allgemein

Ayurvedic Cuisine: Erdnuss Dattel Tarte

Koche das Rezept unseres kreativen Küchenteams rund Chefkoch Leonard Müller zu Hause nach und genieße eine ayurvedische Erdnuss Dattel Tarte, die nicht nur gut schmeckt, sondern Deinem Körper auch gesunde Energie schenkt!

Weiterlesen »
Biohacking Ayurveda
Allgemein

Biohacking und Ayurveda: Die perfekte Symbiose von Wissenschaft und Tradition

Biohacking liegt im Trend: Der Begriff steht für eine breite Palette an Aktivitäten und Ansätzen, mithilfe derer Menschen ihre Gesundheit verbessern, ihre Leistung steigern und ihr Wohlbefinden optimieren möchten. Interessant ist, dass viele Biohacking-Tipps in Einklang mit den Heilmethoden des Ayurveda stehen. Lerne, die Weisheit des Ayurveda mit den neuesten Erkenntnissen aus dem Biohacking zu verbinden.

Weiterlesen »
Chia
Ayurveda Wissen

Darmreinigung im Ayurveda

Unser Darm leistet jeden Tag ganze Arbeit, sodass eine gesunde Darmflora für den gesamten Organismus unverzichtbar ist. Damit schädliche Bakterien und Co. vollständig ausgeschieden werden

Weiterlesen »

Ayurveda zuhause geniessen

Entdecke unsere Produkte

Loading RSS Feed

Dein Geschenk

Trage Dich in unseren Newsletter ein und erhalte kostenlos unsere Big 5 for Life inkl. Konstitutionstest und Tipps

Der Schutz Deiner personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb verarbeiten wir nur die Informationen, die wir wirklich von Dir benötigen, um Dir den Newsletter zusenden zu können. In unserer Datenschutzerklärung erfährst Du wie genau Deine Daten verarbeitet werden. Mit deinem Klick auf „Newsletter erhalten“ stimmst Du zu, dass wir Dir einen Newsletter senden dürfen und Du mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden bist.